Arnstädter Fayence

Grapen, Teller und Salbentöpfe
„mit blawer Farbe verzieret”

FO: Große Bäckerstraße 27
Fayence mit blauer Pinselbemalung
Arnstadt, Thüringen
17. Jahrhundert
 

Arnstädter Fayence: Apothekengefäße

Apothekengefäße

Im Fundmaterial tauchen immer wieder Gefäße auf, die mit blauen Spiralmotiven bemalt sind. Bereits seit geraumer Zeit sind aus dieser Warenart Apothekengefäße bekannt. Viele dieser Salbengefäße haben sich obertägig in Apotheken, Haushalten und Museen erhalten. Lange Zeit nahm man an, dass sie im fränkischen Creussen gefertigt wurden. Erst das vermehrte Auftauchen von anderen Gefäßformen und die Forschungen im thüringischen Arnstadt führten dazu, dass man heute den Herstellungsort dort lokalisieren kann. In Arnstadt entstand unabhängig von anderen Einflüssen eine eigenständige Fayenceproduktion, die durch die Formgebung und die Motivwahl auffällt. Typisch sind Spiralen und Blumenmotive, wobei das Motiv der geschlossenen und geöffneten Tulpe vorherrschend ist. Inzwischen kennen wir Teller, Pokale, Salbengefäße, Schalen, Sirupkannen und sogar Grapen aus Arnstädter Fayence. Diese Fayenceproduktion ist relativ kurzlebig, vom Ende des 16. Jahrhunderts bis in die Mitte des 17. Jahrhunderts wird die Ware produziert.
 

Arnstädter Fayence: Tafelgeschirr

Gehobenes Tafelgeschirr

Die hier vorgestellten Funde zeigen die typischen Verzierungen in Form von Tulpendarstellungen. Sie gehört mit ihren Motiven in den Beginn des 17. Jahrhunderts.

Den Löwenanteil bilden aber die Salbengefäße, die in zahlreichen Kloaken gefunden wurden. Sie wurden sowohl für medizinische als auch für kosmetische Salben genutzt.

Der Fundort ist insofern bemerkenswert, da wir in dieser Kloake eine Vielzahl von Fayenceobjekten gefunden haben. Unser Bestand an Arnstädter Fayence hat sich dadurch mehr als verdoppelt. Zudem lagen in dieser Kloake noch zahlreiche Stücke der Altniederländischen Majolika.

Autor: Marc Kühlborn; in: Denkmalpflege in Lüneburg 2002, 22-23.
 

Literatur:
Arnstädter Fayencen des 17. Jahrhunderts. Eine Ausstellung des Thüringer Museums Eisenach (Eisenach 1997).

Sitemap    Impressum    Datenschutzerklärung

www.stadtarchaeologie-lueneburg.de